DÜNENLÄUFER – Der Wald-, Wind- und Ostseelauf

Im Oktober fällt der Startschuss für den nächsten Dünenläufer, den Wald-, Wind- und Ostseelauf in Graal-Müritz. Beim Organisationsteam der Tourismus- und Kur GmbH laufen die Planungen auf Hochtouren und die Teilnehmer dürfen sich schon jetzt auf einen einzigartigen Naturlauf im idyllischen Ostseeheilbad freuen.

Die Streckenführung ist sehr besonders: Die Laufwege führen durch Küstenwälder, Moorlandschaften und teilweise über verwunschene Pfade. Immer wieder fällt der Blick auf die tosenden Wellen der Ostsee. Die frische Seeluft und der Geruch von Meer, Wald und Moor ist wie Wellness für die Seele. Kombiniert mit der sportlichen Herausforderung auf den unterschiedlichen Distanzen wird der Dünenläufer zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Streckeninformationen unter www.duenenlaeufer.de

Termin: 4. – 6. Oktober 2019

Marathon-Fotos 2019 (Flickr)

In der Flickr-Galerie sind jetzt über 1.600 Fotos vom Marathon-Wochenende online:

aus unserem Gästebuch:

Dieser Marathon ist einmalig. Auf diese weise den Darß kennen zulernen war für mich eine tolle Erfahrung. Danke an alle Helfer und an die Unterstützer an der Strecke.

Andreas Seidel aus Doberschütz 

---

Ein mega tolles Event! Es war mein erster Marathon und es hätte keine schönere Laufstrecke geben können. Sehr abwechslungsreich (Urwald, kleine Fischerorte, Bodden, Steilküste, Deich). Vielen Dank für die tolle Organisation und an alle Helfer und Anfeuerer und meine Begleiter... Wir kommen gerne wieder.

Janine Helms aus Hamburg

hier geht es zu unserem Gästebuch ...

DarßMarathon Film auf youTube

fortamedia Rostock hat in diesem Jahr einen Film zum DarßMarathon gedreht, der jetzt im Internet zu sehen ist: Hier geht es zum Film.

Marathon-Fotos 2019 (Larasch)

DarßMarathon 2020: 24. bis 26. April

Am Sonntag, den 26. April 2020 findet der 15. DarßMarathon statt. Die Anmeldungen sind ab 23. und 27. Dezember 2019 möglich.  

DarßMarathon-Shirt kaufen

Musteransicht

Zeigen Sie, dass Sie dabei waren und kaufen Sie sich das offizielle DarßMarathon-Shirt! Ab Marathon-Wochenende kostet das Shirt 20,- Euro - solange der Vorrat reicht.

Zwischen Händeschütteln und Umarmen

Darß-Marathon ist familiäres Event vieler Läufer  

Händeschütteln überall. Es war wie auf einem großen Klassentreffen: „Schön, dass ich Dich wiedersehe! Wie geht es Dir? Zwei Freunde treffen sich, die sich lange nicht gesehen haben. Die Stimmung ist wunderbar – die Vorfreude auch. Manche sehen sich immer wieder bei Laufevents in ganz Deutschland. Manche reisen zusammen um die Welt, um eine neue Herausforderungen zu bewältigen. Einige sehen sich nur einmal im Jahr: zum Darß-Marathon! Deine Kinder sind aber groß geworden! Sie laufen jetzt auch Halb-Marathon!?

Als 2006 das erste Mal zur Laufveranstaltung auf den Darß gerufen wurde, waren fast alle, die an den Kinder- und Jugendläufen am vergangenen Sonnabend teilnahmen, noch nicht geboren. Am Wochenende erfolgte der Startschuss zum 14. Mal. Groß sind sie geworden, die Kinder von damals.  Wer sich die Lauffamilie Seemann aus Rostock ansieht, staunt nicht schlecht über die Zwillinge Aliena und Bjarne (2005 geboren), die seit Jahren mit ihrem Vater Jan am Sonnabend ihre Runden ziehen.  

Marie Hauer ist eine erfolgreiche Läuferin und belegte beim Halb-Marathon den zweiten Platz. Auch ihre Eltern Britta und Andreas waren sportlich am Wochenende (10km) unterwegs. Wer weiß, was aus Isabella Crohn wird? Die Sechsjährige aus Wustrow erlief sich beim Bambini-Lauf den zweiten Platz. Ihr Vater, Adrian Crohn, schaffte den 10km-Lauf  in 44 Minuten.  Der Darß-Marathon ist 14  geworden, doch beileibe nicht pubertär – erwachsen eher. Herzblut und Routine gleichzeitig. Rund 400 Helfer setzen sich nicht nur an den Veranstaltungstagen für ein gelungenes Event ein.  

Was dazwischen kommen kann, ist lediglich das Wetter und geärgert wird sich höchstens darüber, wenn die Stralsunder Trommler-Truppe ein paar hundert Meter weiter weg steht als üblich. Die Starts der Sonnabend-Läufe sind komplett zum Zieleinlauf des Marathons verlegt worden. Man lernt immer wieder dazu, „Das ist hier ein ganz andere Atmosphäre als in München“, sagte eine Läuferin auf dem Weg zum Halb-Marathon-Start. Ohne Worte. „Man sollte den Lauf nicht unterschätzen“, mutmaßte Heino Großmann aus Gehren bei Ilmenau, der am Freitag vor dem Lauf seine Tina heiratete. Läufer kommen nicht mehr nur um zu laufen. Läufer kommen, um die besondere Atmosphäre und die Natur zu genießen. Fabian Gehring, der zum zweiten Mal den 10km-Lauf gewann, beschrieb das auf seinem Lauf-Blog so: „Für mich der ideale Saisoneinstieg mit einer landschaftlich traumhaften Strecke zwischen Küstenwald und kleinen Fischerorten.“ Und Alexander von Uleniecki aus Neuruppin schrieb auf Facebook: „Der Darßmarathon ist seit heute meine Nr.1 - von der Landschaft bis hin zu den wunderbar anfeuernd-aufmunternden Menschen. Ein kleiner Lauf-Traum an der Ostseeküste...“

Wie weit die Liebe zum Darß-Marathon geht, zeigen auch folgende Beispiele: Marco Resech, der nach zwei Siegen auf der langen Strecke immer wieder am dritten Erfolg scheiterte, war am Sonntag trotz Verletzung dabei. Mit dem Fahrrad als „Tourist“ fuhr er vorne beim Marathon mit. Annegret Büttner (69) ist jedes Jahr bei „ihrem“ Lauf dabei. Der Stralsunder Frank Bollnow lief seinen 100. Marathon auf dem Darß und jetzt, vier Jahre später, seinen 200. Das Jubiläum wird auf dem Darß gefeiert. Da hat nicht einmal der Everest-Marathon eine Chance.

Die Organisatoren des Darß-Marathons riefen auch in diesem Jahr wieder für eine soziale Spende  auf. Nachdem im Vorjahr zu einer Typisierung für die Knochenmarkspenderdatei für eine Prerower Ärztin aufgerufen worden war, die leider verstarb, sammelten die Darßer jetzt für eine Wiecker Familie, deren Haus vollständig abbrannte. Knapp 600 Euro sind  zusammen gekommen. Auch das ist Darß-Marathon. 

Heimatverbundenheit und sportlichen Erfolg repräsentiert der Sieger des Marathons wie kein anderer: der gebürtige Borner Maik Willbrandt, der jetzt für die DHFK Leipzig startet, gewann nach 2012 zum zweiten Mal mit einer Siegerzeit von 2:38:06 h. Am Sonntagnachmittag gab es dann überall herzliche Glückwunsch- und Abschieds-Umarmungen. 1700 Sportfreunde an beiden Tagen hatten ein wunderbares Wochenende erlebt. Macht’s gut bis zum nächsten Jahr.   Frank Burger 

 

 

Copyright © 2010 · Kur- und Tourismusbetrieb Ostseebad Prerow · Gemeindeplatz 1 · 18375 Ostseebad Prerow

Präsentiert von:

Weitere Unterstützer